Ein Clown zu Besuch in Stuttgarts Seniorenheimen

„Dein Besuch war ein Fest für mich!“

Wie Clownsvisiten zur Lebensqualität Ihrer Bewohner:innen beitragen

In Esslingen freut sich ein Bewohner in einem Pflegeeinrichtung über den Besuch der therapeutischen Clownin Angelina Haug

 

Angelina Haug bietet als Clownin Erna Blümle Menschen mit Lebenserfahrung Kontakt an und lädt ein zu einer herzlichen Begegnung. Sie schenkt ihrem Gegenüber ihre liebevollste, wache und strahlende Aufmerksamkeit. Dabei öffnet sie einen Raum der Freude und lädt ihr Gegenüber in diese energetische Atmosphäre ein.

 

So hat der:die Bewohner:in die Chance, sich ganz authentisch zu zeigen und sich selbst zu spüren mit aller Fröhlichkeit, Trauer, Freude, Einsamkeit, Lebenslust und Lebensmüdigkeit. Jede:r ist bei Erna Blümle bedingungslos willkommen und erlebt eine wahrhaftige Würdigung seiner:ihrer Person.

 

Alles darf da sein und gefühlt werden.

Was da sein darf, darf sich verändern.

Ich mag dich, denn du bist so schön verrückt!

                                                                                                                                                                                            Anna, 83 Jahre

Auf einer Demenzstation in Stuttgart bekommt ein Bewohner Besuch von der therapeutischen Clownin Erna Blümle

 

Ist es ein positives Gefühl, dann lacht, flirtet und schäkert die Clownin nach Herzenslust gerne mit, feiert das Leben und bringt ordentlich Stimmung in die Bude.

 

Ist es ein sogenanntes negatives Gefühl, dann begleitet die Clownin den:die Bewohner:in beim Hindurch-Fühlen durch das, was gerade da ist. Erna bleibt an seiner:ihrer Seite, so lange, bis das Gefühl sich „entladen“ hat und die Seele sich wirklich Luft machen durfte. Denn dann ist wieder Raum, um Neues zu spüren wie Erleichterung, Zuversicht, Freude oder Lebensmut. Ernas Gabe ist es also „Gefühls-Frequenzen“ zu transformieren. Vom Leid zum Getröstet-Sein bis hin zur Freude. Erna ist eine „Frequenz-Wandlerin“.

 

Sie erspürt haargenau den Moment, in dem sie ihrem Gegenüber eine humorvolle Intervention anbieten kann. Oder um es mit den Worten einer Bewohnerin zu sagen, die mal verdutzt lachend feststellte: „Jetzt haben wir aber noch mal die Kurve gekriegt!“.

Du bist der beste Service hier.

                                                                                                                                                           Gerhardt, 76 Jahre

In einem Pflegeheim im Landkreis Esslingen lacht eine alte Frau mit dem Klinik-Clown, der sie auf seiner Clownsvisite besucht.

 

Seit 14 Jahren darf Angelina Haug als therapeutische Clownin Erna Menschen mit Lebenserfahrung in Pflegeheimen besuchen: Was für ein Geschenk für beide Seiten!

 

In über 3000 Clownsvisiten in ganz Baden-Württemberg konnte die Clowns-Madame Erna Blümle schon vielen Bewohner:innen Momente voller Glück schenken. Damit gehört sie zu den gefragtesten professionellen Klinik-Clowns Deutschlands.

 

Oder wie eine 103-jährige Frau einmal sagte:

 

„Du hast deine Berufung gefunden und bringst körbeweise Liebe mit! Das ist eine Gabe, ein Lächeln auf ein trauriges Gesicht zu zaubern. Das können nur wenige Menschen. Hoffentlich gibt’s im Himmel noch mehr von deiner Sorte!“

Dein Kommen hat meinem Leben

noch ein Krönchen aufgesetzt!

                                                                                                                                       Charlotte, 91 Jahre

„Was du machst, geht einem geradewegs ins Herz!“

Wahrhaftige Begegnung, liebevoller Humor & sprühende Lebendigkeit

In einem Pflegeheim in Esslingen besucht der Clown Angelina Haug eine Bewohnerin. Die alte Frau und der Clown halten sich die Hände. Beide lachen aus vollem Herzen.

Das Clown-Sein bedeutet, jedem Menschen mit offenem, weitem und wertungsfreiem Herzen begegnen zu können.

 

Die Clowns-Madame erspürt intuitiv, das es ist, was hier gerade gebraucht wird, welche Art der Begegnung hier und jetzt hilfreich ist. Für sie steht ihr Gegenüber immer im Mittelpunkt.

 

Und wenn Erna Blümle sich am Ende eines Besuches verabschiedet, hat sich die Atmosphäre verwandelt.

 

Dann ist da ein bisschen mehr Leichtigkeit, ein bisschen mehr Hoffnung, ein bisschen mehr Trost oder wie ein Bewohner sagte:

 

Ich werde allen von unserem Gespräch heute erzählen. Aber was soll ich erzählen? Dass ich die ganze Zeit geredet habe?

Dabei rede ich doch eigentlich gar nicht viel! Dann muss es wohl an dir liegen. Danke, dass du mir so wunderbar zugehört hast.

 

Du hast mich wieder aufgerichtet. Heute ist mein Glückstag!“


Du bist einfach eine Kanone - Ich könnte hüpfen vor Freude!

                                                                                                                                                                                                             Eva-Maria, 87 Jahre

„Es ist deine Schuld, dass es mir jetzt besser geht!“

Clownsvisiten nähren elementare Bedürfnisse Ihrer Bewohner:innen.

Jeder Mensch hat den Wunsch nach seelischer Nahrung, Wärme, Nähe,

Berührung, Trost, Mitgefühl, Verständnis und Wertschätzung:

 

Du bist in meinem Kopf und gehst da nicht mehr raus.

So was kommt einem im Leben nicht oft über den Weg gelaufen.

80 Jahre musste ich dafür alt werden, dass du mich besuchen kommst.

                                                                                                                                       Karl, 80 Jahre

In einem Seniorenheim in Stuttgart lebt eine alte Frau. Die Clownin, alias Angelina Haug, nimmt sie ganz fest in den Arm und strahlt über das ganze Gesicht.

 

 

Den Wunsch, das Leben zu feiern, Leichtigkeit, Lebendigkeit,

Humor, Spaß, Freude und Vergnügen zu spüren:

 

„Ich habe den lieben Gott gebeten, mir heute

eine Freude zu schenken - und dann kamst du!“

                                                                         Annerose, 82 Jahre

Eine Bewohnerin eines Altenheims im Landkreis Esslingen schaut dem therapeutischen Clown, alias Angelina Haug, in die Augen und lächelt. Der Clown sitzt ihr gegenüber und lächelt zurück.

 

 

Den Wunsch nach geistiger Nahrung, Inspiration,

Abwechslung, Anregung der Sinne und Kreativität:

 

„Jetzt hatte ich mal wieder eine Begegnung mit einem

richtigen Menschen! Nun ist mein Herz wieder satt.“

                                                                                   Margarete, 93 Jahre

Die Clownin Angelina Haug besucht eine Bewohnerin einer Demenzstation im Landkreis Stuttgart und sie freut sich sehr über den Besuch

 

 

 

Den Wunsch nach Identität, Würde, Selbstvertrauen,

Individualität und Selbstausdruck:

 

„Mit dir bekomme ich blühende Gedanken,

meine Seele wird ganz weit und spannt ihre Flügel aus!“

                                                                                             Frieda, 86 Jahre

Den Wunsch nach Kontakt, Menschlichkeit,

Würdigung, Austausch und Verbundenheit:

 

„Ich werde nicht vergessen, wie du zu mir ‚weise Frau‘ gesagt hast!

Es tut so gut nicht nur verpflegt und geduldet zu werden, sondern auch wichtig für andere zu sein.

Du und ich, wir sind ein Team.“

                                                                  Elfriede, 77 Jahre

„Du bist der Sonnenschein in unserem Pflegeheim!“

Ihren Bewohner:innen Momente voller Glück zu schenken,

das ist die Berufung der Clowns-Madame Erna Blümle

In einem Zimmer in einer Pflegeeinrichtung im Landkreis Stuttgart sitzt die Klinik-Clownin Erna Blümle, alias Angelina Haug, und neben ihr sitzt ein alter Mann in einem Rollstuhl.  Alle beide lachen und freuen sich.

 

„Angelina Haug begegnet den Bewohner:innen

auf der Herzensebene und das ist einmalig.

Für uns ist die Clowns-Madame nicht durch einen anderen Clown ersetzbar.

Ohne Erna Blümle geht es nicht mehr.

Maren Landow-Hollstein,

 Seniorenzentrum Rösselsbrünnle